Arten der Trockenstandorte TWW (1974 / 1976)

Während der Inventarisierung der Trockenstandorte in den Jahren 1974 bis 1976 wurden Beobachtungen zu Trockenstandorten und deren Pflanzenbestand gesammelt. Die Daten wurden in einer 4th-Dimension-Datenbank (BIS) abgelegt. Die einzelnen Beobachtungen sind über eine Punktkoordinate geografisch lokalisierbar. Die Trockenstandorte des GIS-Datensatzes „Inventar80“ wurden mit den neuen oder veränderten Trockenstandorten aus den „Inventarergänzungen“ aktualisiert und als neuer GIS-Datensatz der Trockenstandorte abgelegt. Ein Trockenstandort kann durch mehrere Flächen abgebildet werden. Die Beobachtungen aus der 4th-Dimension-Datenbank wurden exportiert und in einen GIS-Punktdatensatz konvertiert. Anschliessend wurden die Objekte der zwei neuen Datensätze „Trockenstandorte“ und „Beobachtungen“ soweit möglich verknüpft. Als Verknüpfungskriterien wur-den die räumliche Überlagerung oder/und vergleichbare Attributwerte von nahe beieinander liegenden Objekten berücksichtigt. Beobachtungspunkte aus der Datenbank, welche nur Pflanzenfunde und keine Trockenstandorte beschreiben, sind in einem separaten GIS-Datensatz der BIS-Pflanzenfunde abgelegt. Das GIS-Produkt der Trockenstandorte besteht aus zwei Datensätzen: • Inventarflächen 1997 • Beobachtungspunkte 1974/76

Daten und Ressourcen

Zusätzliche Informationen

Identifier
eedcf96a-a985-5355-1644-4c565e6a3051@geoinformation-kanton-zuerich
Titel für die URL des Datasets
arten-der-trockenstandorte-tww-1974-19761
Veröffentlichung des Datasets terminieren
Erstellungsdatum
31. Dezember 1997
Änderungsdatum
31. Dezember 1997
Aktualisierungsintervall
Niemals
Zeitliche Abdeckung
-
Publisher-Informationen
Amt für Landschaft und Natur - Fachstelle Naturschutz
Kontaktstellen
andreas.lienhard@bd.zh.ch
Sprachen
Deutsch
Url
http://www.geolion.zh.ch/geodatensatz/588
Beziehungen
Räumlich
Kanton Zürich
Verwandte Datensätze
Schlagwörter
Nutzungsbedingungen
NonCommercialAllowed-CommercialAllowed-ReferenceNotRequired
Metadatenzugriff
API (JSON) XML herunterladen